Theater auf Sommerfrische

Die Festspiele Reichenau sind das größte Niederösterreichische Sommertheater-Festival, das jährlich im Sommer (Juli bis Anfang August) in Reichenau an der Rax stattfindet. Im und rund um das Theater Reichenau sind in dieser Zeit mehr als 100 Vorstellungen im Großen Saal, im Neuen Spielraum und weiteren Spielstätten zu sehen. Das Programm, das aus vier Eigenproduktionen der Festspiele Reichenau besteht, wird von einem Ensemble aus namhaften Künstlerinnen und Künstlern getragen. Außerdem bereichern Gesprächsreihen, welche außergewöhnliche Persönlichkeiten des Theaterlebens nach Reichenau bringen, das Programm.  Dazu kommen seit 2022 neue Formate wie ein Kinderstück oder das Eröffnungsfest. 

Die Festspiele Reichenau sind eng mit der Tradition der Region rund um Reichenau an der Rax und ihrer Rolle als Ort der Sommerfrische und des Austauschs berühmter Künstlerinnen und Künstler, Literatinnen und Literaten verbunden. Die Mischung aus diesem kulturhistorischen Charme, der attraktiven Landschaft in der Nähe von Wien und hochkarätigem Theater macht den besonderen Reiz der Festspiele Reichenau aus.

Das neue Programm wird am 14.02.2024 präsentiert.
Der allgemeine Kartenverkauf startet am 28.2.2024

Hochkarätiges Theater unter der Künstlerischen Leitung von Maria Happel

© Katrin Nusterer

Seit Jahrzehnten ist Maria Happel dem Theater Reichenau  als Schauspielerin und Regisseurin verbunden. Seit 2022 setzt sie als Künstlerische Leiterin neue Akzente.

2021 wurden die Festspiele Reichenau durch die Gründung der Theater Reichenau GmbH mit der Niederösterreichischen Kulturwirtschaft GesmbH (NÖKU) und der Marktgemeinde Reichenau an der Rax als Gesellschafter neu aufgestellt. 

Mit 2022 hat Maria Happel, eine der renommiertesten deutschsprachigen Schauspielerinnen, die Künstlerische Leitung der Festspiele Reichenau übernommen. Ihre Programmauswahl repräsentiert eine stimmige Verbindung von regionaler Tradition und zeitgemäßen Theaterinhalten. Bei der Besetzung setzt sie sehr erfolgreich auf das Zusammenwirken von arrivierten Künstlerinnen und Künstlern mit herausragenden jungen Schauspieltalenten. 

Geschichte der Festspiele Reichenau

Die Festspiele Reichenau wurden 1988 durch Mag. Renate und Prof. Peter Loidolt gegründet und entwickeln sich innerhalb von drei Jahrzehnten zu einem der bekanntesten Sommerfestivals Österreichs.

2005 erhalten die Festspiele Reichenau mit dem „Neuen Spielraum“ eine neue Spielstätte in Form einer modernen Areanabühne.

In den Sommern 2020 und 2021 können die Festspiele aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Ende 2021 erfolgt die Gründung der Theater Reichenau GmbH.

2022 erleben die Festspiele Reichenau unter der künstlerischen Leitung von Maria Happel einen Neustart.